logo st benedikt

Herzlich Willkommen auf der Homepage
der PG Saalethal


 

 

Auf die Perspektive kommt es an…Heiliger Geist Taube Flügel trans

Liebe Leserin, lieber Leser,

„Ist das wirklich Dein Ernst?“, so fragen wir manches Mal, wenn Menschen sich auf Experimente und Abenteuer einlassen.
„Hast Du Dir das wirklich gut überlegt?“, fragen wir, wenn jemand mutige oder vielleicht auch eine besondere Entscheidungen getroffen hat, die das Leben verändert.
Mir kommt es so vor, dass wir uns diese beiden Fragen auch überlegen sollten, wenn wir um den Heiligen Geist bitten in unseren Liedern und Gebeten – gerade an Pfingsten haben wir darum gebetet und Lieder davon gehört. Das Gebet um den Heiligen Geist ist mir kostbar und wichtig, weil genau darin die Verheißung steckt, dass Gott mitten in unser Leben kommt:
als Tröster, als Ermutiger, als der, der uns hilft, unser Leben zu deuten, der Verbundenheit schafft UND der unser Leben auf den Kopf stellen kann, der ganz Neues will.
Wenn wir es mit dem Heiligen Geist ernst meinen, dann dürfen wir endlich anfangen, damit zu rechnen, dass Gott Altes, das nicht mehr dem Leben dient, Strukturen, die uns in der Lebendigkeit im Leben und Glauben einschränken, aufbricht, dass sein Geist unser Leben auf den Kopf stellen kann, dass er uns herausfordert, indem er uns die immer gleiche Aufgabe aufs Neue präsentiert, bis wir sie lösen.
Und das gilt für unser ganz persönliches Leben und natürlich auch für das Leben in unseren Gemeinden, in unserem Pastoralen Raum und der gesamten Kirche! Mit einem zwinkernden Auge und mit einem ersten Blick stelle ich Ihnen also noch einmal die Frage: Meinen wir es ernst mit dem Heiligen Geist und sind wir bereit, uns auf Neues einzulassen? Ich wünsche uns das jedenfalls für ein lebendig-buntes Leben aus dem Glauben, das Vieles zulassen kann und für unsere christliche Gemeinschaft, in der uns der Heilige Geist auf neue Wege lockt, die voller Leben und Lebendigkeit sein könnten, wenn wir uns mutig auf den Weg machen.

Ihre Seelsorgerin Christine Seufert  

Aktuelles

Gottesdienstordnung

Gemeinsame Gottesdienstordnung des Pastoralen Raumes Bad Kissingen ...

Einladung zum kontemplativen Gebet in Bad Kissingen

Einladung zum kontemplativen Gebet in Bad Kissingen – jeweils Sonntag von 19:00 bis 20.30 Uhr ...

Glosse

Glosse

 „Das passt gar nicht….!

Sonntagmorgen in Nüdlingen - nach dem schlichten, einfachen und feierlichen Gottesdienst mit der Feier der Erstkommunion von vier Mädchen und zwei Jungs (die anderen feiern dann im Juni) stehen wir noch etwas zusammen (natürlich mit Abstand und Maske) und da erzählt mir eine Mutter, dass ihr Kind vor kurzem gesagt hätte, dass ich als Pfarrer echt nett wäre …, aber was er nicht versteht, dass ich die Kirche so eingerichtet habe - dass passt gar nicht zu mir! 

2021 05 heiliger Sebastian NüdlingenIch musste herzhaft schmunzeln und lachen und könnte alles aufklären: Die Kirche hat jemand anderes so eingerichtet - und es stimmt: manches passt nicht so zu mir! Und mir ist auch wieder neu bewusst geworden, wie manche Bilder und Figuren nicht nur auf Kinder wirken (da stecken Pfeile in Menschen; anderen werden gerade enthauptet; manche schauen sehr ernst, fast böse…).

Gut, dass wir Christen da anders sind, anders schauen und ganz anders miteinander umgehen:

An uns hat Papst Franziskus sicher nicht gedacht, als er mal beklagt hat, dass Christen oft zu griesgrämig und wenig freudig aufträten. Solche Gläubigen zögen manchmal eher ein Gesicht wie «eine in Essig eingelegte Peperoni»,

Gut dass es auch heute glaubwürdige Zeugen der Frohen Botschaft gibt. Ihr seid ein Segen:

Gerd Greier,  Pfarrer im Pastoralen Raum

Impuls

­