logo st benedikt

Friedhofsgänge an Allerheiligen

Am 01. November 2019

Aura - 14:30 Uhr

Allerheiligenandacht in der Klosterkirche anschl. Friedhofsgang und Totenehrung der pol. Gemeinde

Euerdorf

  • 15:30 Uhr 
    • Kranzniederlegung mit Todengedenken am Kriegerdenkmal an der Kirche / anschl. gemeinsamer Gang  zum Friedhof
  • 16:00 Uhr
    • Friedhofsgang mit Gedenkrede der pol. Gemeinde zum Volkstrauertag

Ramsthal - 15:00 Uhr

Allerheiligenandacht in der Kirche anschl. Friedhofsgang und Gedenkfeier der pol. Gemeinde

Sulzthal - 18:00 Uhr 

Friedhofsgang

Wirmsthal - 13:30 Uhr 

Friedhofsgang

Allerheiligen – 1. November

Auch wenn man am 1. November die Gräber der Verstorbenen besucht, ist der Allerheiligentag ein freudiges Fest. Es wird der Menschen gedacht, für die kein eigener Gedenktag vorgesehen ist. In der Festmesse findet sich die Vision der Geheimen Offenbarung von den Geretteten:
„Danach sah ich: eine große Schar aus allen Nationen und Stämmen, Völkern und Sprachen; niemand konnte sie zählen. Sie standen in weißen Gewändern vor dem Thron und vor dem Lamm und trugen Palmzweige in den Händen“ (Offenbarung 7,9).
Es werden weiter die Seligpreisungen der Bergpredigt gelesen, die die Geretteten als Richtschnur für ihr Leben gewählt haben. Sie sind jetzt selig. Da der Allerheiligentag meist arbeitsfrei ist, besuchen viele an diesem Tag die Gräber ihrer Verstorbenen, entzünden ein Licht und stellen Herbstblumen und, als Zeichen der Hoffnung, grüne Zweige auf die Gräber.

Wiederholungen

­